Historischer Verein Memmingen

Geschichtsforschung - Heimatpflege - Denkmalschutz

Seiteninhalt:

Aktuell

Donnerstag 28. Februar 2019

Was geschah im März 1525 in der Memminger Kramerzunftstube?

Von: Christoph Engelhard

Wir wissen, dass sich im März 1525 die Gesandten der oberschwäbischen „Bauernhaufen" in der Kramerzunftstube am Weinmarkt trafen. Sicher ist auch, dass dort die Memminger Bundesordnung beschlossen und beschworen wurde. Aber kamen die Vertreter der Allgäuer, Baltringer und Bodenseer Bauern hier in Memmingen zusammen, um sich ein sozialrevolutionäres Programm zu geben?

Am Dienstag 26. März 2019 wird Heide Ruszat-Ewig um 19:00 Uhr in der ehemaligen Memminger Kramerzunftstube die gesellschaftlichen und politischen Ziele der Bauernvertreter erörtern. Deutlich soll werden, welche Legitimation sie für sich in Anspruch nahmen. Ebenso wird es um die bis heute strittige Frage gehen, ob in der Bundesordnung ein deutliches Bekenntnis zur bestehenden Rechtsordnung zu erkennen ist. Der Eintritt ist frei.

Bisherige Publikationen der Referentin

  • Sebastian Lotzer. 5 Flugschriften aus der Reformationszeit, Memmingen 2015, ISBN 978-3-946241-09-6 (Preis: 10 Euro)

  • Die 12 Bauernartikel. Eine Flugschrift aus dem Frühjahr 1525, Memmingen 2018, ISBN 978-3-946241-10-2 (Preis: 5 Euro)

Weitere Informationen hier.