Historischer Verein Memmingen

Geschichtsforschung - Heimatpflege - Denkmalschutz

Seiteninhalt:

Aktuell

Mittwoch 24. Januar 2018

Historische Authentizität

Von: Christoph Engelhard

Memminger Bahnhofsareal um 1870

Dem Historischen Verein Memmingen ist es gelungen,

PD Dr. Stefan Lindl vom Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte sowie Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte der Universität Augsburg

nach Memmingen zu holen. Der Essayist, Analytiker und Historiker referierte am 1. März 2018 um 20 Uhr im Memminger Antoniersaal über  

„Historische Authentizität in Memmingen. Städtebau und das gestalterische Spiel mit Geschichte jenseits der Originale"

Historisches Erbe ging insbesondere im ausgehenden 19. und noch vermehrter im 20. Jahrhundert verloren. Trotz des bemerkenswerten historischen Bestands macht auch Memmingen darin keine Ausnahme. Jedoch bedeutet der Verlust originaler Bauwerke noch lange nicht, dass auch auf Geschichte und historische Authentizität verzichtet werden muss. Es zeigt sich vielmehr, dass der Umgang mit historischem Erbe trotz Zerstörung der Originale reichhaltig sein kann.

Wie historische Authentizität jenseits der Originale möglich ist, wie sie erfasst und mit ihr neuer historischer Wert in zeitgemäßer Architektur erschaffen werden kann, sind die Fragen, die dieser Vortrag am Beispiel des Bahnhofsareals in Memmingen mit einem Kategoriensystem historischer Authentizitäten erläuterte. Der Vortrag versuchte Wertmaßstäbe im Umgang mit dem Historischen zu vermitteln und plädierte neue Wege zu beschreiten, um vielfältige historische Dimensionen in einer langweiligen, weil ahistorischen Gegenwart einzuziehen.